SYSTEMISCHE THERAPIE

ist an Beziehungsprozessen der Personen interessiert, die an der Entstehung und Aufrechterhaltung eines Problems beteiligt, und daher auch für Veränderungs- und Lösungsprozesse von Bedeutung sind. Dazu gehören nicht unbedingt nur Familienmitglieder, auch andere Personen oder Institutionen können von Bedeutung sein (die beteiligten Personen müssen bei einer Systemischen Therapie jedoch nicht unbedingt anwesend sein). Die Systemische Therapie arbeitet neben Familien auch mit Einzelpersonen, Paaren und Organisationen.


DAS PSYCHODRAMA

ist das methodenreichste Therapieverfahren, das wir in Deutschland haben. Ich wende es einzeln oder mit der Systemischen Therapie zusammen an. Das ist durch ihre „Verwandtschaft“ sehr gut möglich. Mit beiden Methoden ist ein kreatives Arbeiten möglich, das schnell die Ursachen aufdeckt und lösungsorientiert Ideen aufzeigt. Eine Linderung und Beruhigung ist schon nach der ersten Stunde erkennbar.


DIE PSYCHOTRAUMATOLOGIE

ermöglicht es mir, Traumatisierungen schnell zu erkennen und als ersten Schritt Stabilisierungsübungen anzubieten.


DIE WINGWAVE-METHODE

bringt die Klient_in spürbar und schnell in wenigen Sitzungen zum Abbau von Leistungsstress und zur

Steigerung von Kreativität, Mentalfitness und Konfliktstabilität...

Die Praxis im Karolinenviertel ∙ Karolinenstraße 1 ∙  20357 Hamburg  040.18069329